Google+ Review - Lollipop Chainsaw - Triple A Games

Review – Lollipop Chainsaw

0

Ein Zombie Spiel schon wieder, gibt es nicht schon genug davon. Aber Lollipop Chainsaw schafft es doch mit seiner Hauptfigur Juliet eines der witzigsten Actionspiele des Jahres zu schaffen.

Juliet, gerade 18 Jahre alt geworden, freut sich nach dem Wach werden auf ihren Geburtstag und auf das Treffen mit ihrem Freund Nick. Was Nick nicht weiß ist, das Juliet aus einer Familie von Zombiejägern kommt. Und somit hat Juliet leichte Panik das Nick das ziemlich seltsam findet. Nach dem gerendetem Intro bemerkt Juliet das Sie zu Spät dran ist und rennt einfach zur Schule los . Auf dem Weg dorthin wird Sie allerdings von einer Horde Zombies angegriffen. Und wie es sich für eine Zombiejägerin in Ausbildung gehört, packt sie nun die wohl ungewöhnlichste Waffe in einem Spiel aus, eine Pinke Kettensäge. Und da Juliet sich nun große Sorgen um Nick macht wird dann direkt losgeschnetzelt. Wir kämpfen uns über den Parkplatz, in dem wir wie gewohnt für das Gerne, mit Combos durch die Herden von Zombies und merken das das Geschnetzel doch sehr viel Spass macht. Unterwegs retten wir noch 3 Mitschüler vor den Zombieangriffen, weitere Schüler werden in den späteren Levels auch gerettet, aber vorsicht schafft man es nicht einen Schüler zu retten wird aus ihm auch ein Zombie. Am Ende unserer Parkplatzszene treffen wir auf Nick, der vor den Augen von Juliet gebissen wurde. Juliet rettet Nick in dem Sie ein Magisches Ritual durchführt. Der nun Körperlose Nick hängt ab da an am Rock von unserer Guten Juliet. Wie man kurze Zeit Später herausfindet, hat jemand das Portal zu einer Parallelwelt geöffnet und Die Unwesen verwandeln nun die Menschen in Zombies. Das muss verhindert werden und so kämpfen wir uns durch mehrere Level um die Monsterhorden die Freigelassen wurden zu vernichten. Dabei helfen uns die Combo Attaken, in den Shops kann man noch mehrere Combos, Waffenverstärkungen und Gesundheit dazukaufen, während des Spieles bekommt man von anderen Charakteren auch Geburtstagsgeschenke die die Kettensäge auch noch einmal um Modden. Zum Beispiel kann man ab Level 3 die Kettensäge auch als Schusswaffe nutzen sofern man Munition besitzt.

SUDA51 liefert ein solides Action Spiel ab. Leider nicht immer technisch perfekt aber mit viel Abwechslung. Combo Attacken funktionieren ganz gut. Dann QuickTime Events und Mal Sonic Rennen. All das wird in einem Setting vereint was man bisher so nicht gesehen hat. Der Rock von Juliet ist so knapp das man auch mal mit dem Controller Spannen möchte, was Juliet natürlich unterbindet. Aber durch die Sprungeinlagen und Kamera Fahrten sieht man oft genug was Juliet drunter trägt. Leider funktioniert das Zielsystem des Spiels nicht wirklich. Wenn man zum Beispiel verhindern muss das Nick verwundet wird und man die Zombies in seiner Nähe töten möchte kommt es oft genug vor das die Kamera sich um 180 Grad dreht. Was meist dann zum Tod von Nick führt und somit auch den Tod unsere Figur. Die Zielmarkierung die man im Spiel hat, wird auch kaum genutzt. Man kämpft sich auch so durch die Massen an Zombies da muss man nicht einzelne noch markieren.

no images were found

About Author

Angefangen mit einem C64 verlief meine Gamer Karriere über einen Amiga 500 hin zum PC. Also die Playstation 1 erschien bin ich auf die Konsolen umgestiegen und ist mittlerweile meine Hauptplattform was Gaming betrifft. eine Playstation 2,3 und eine XBOX,XBOX360 und XBOX ONE gehören zu meinem Inventar. Nur mit Nintendo kann ich mich bis heute nicht wirklich anfreunden. Ich bin auch in etlichen Foren ua. das Letsplayforum.de unter dem Nicknamen Blutengel2002 oder seit neuestem als aGAMEki unterwegs.

Leave A Reply

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.